Warenkorb(0)

Jürgen Egyptien

Jürgen Egyptien

 

Prof. Dr. Jürgen Egyptien
 

BIOBIBLIOGRAPHIE
 

Schriftsteller, Literaturwissenschaftler, Herausgeber, Literaturkritiker, 1955 in Aachen geb., aufgewachsen in Bayreuth und Aachen, dort Schulbesuch bis zum Abitur 1975 und anschließend Studium der Germanistik und Politischen Wissenschaft bis 1981 mit M.A.-Abschluss, Tätigkeit als Wiss. Hilfskraft, 1984-1986 Promotionsstipendium, 1987 Dr. phil. an der TU Berlin, 1987-1989 Stipendiat der DFG und Aufenthalt in Wien, seit 1989 am Germanistischen Institut der RWTH Aachen, 2004 Ernennung zum apl. Prof., 2000-2007 Redakteur der Zeitschrift Castrum Peregrini.

Seit 1985 Publikation von Gedichten, Erzählungen, Kurzprosa, Auszügen aus einem größeren Romanprojekt und poetologischen Essays in diversen Zeitschriften (u.a. Literaturmagazin, die horen, Passauer Pegasus, Signum, Juni) und mehreren Anthologien (u.a. Vers_netze; Stadtlandfluss); 1990 Erika Burkart-Förderungsgabe für Lyrik, 2005 erschien (u.a. gefördert von der Kunststiftung NRW) der Gedichtband „In der Sprache Zwie“ im Verlag Die Scheune, Dresden.

Literaturkritiker für Zeitungen (u.a. Neue Zürcher Zeitung), Zeitschriften und im Internet, als Literaturwissenschaftler u.a. Verfasser einer Einführung in die deutschsprachige Literatur seit 1945 und Mitherausgeber des 13-bändigen Neuen Killy-Literaturlexikons.

 

Veröffentlichungen